Fredrik Dahlberg, Schweden

Fredrik Dahlberg ist bereits zum zweiten Mal als internationaler Lehrer beim Saarbrücker Velo-Swing Festival zu Gast. Der sympathische Schwede ist Mitglied der bekannten Dance Company „Harlem Hot Shots“ und reist für Auftritte und Workshops rund um die Welt.

Frederik über das Fahrrad

„Für mich gehört das Fahrrad zu den weltbesten Erfindungen überhaupt. Ich fahre super gerne Fahrrad, auch wenn ich es immer irgendwie schaffe, mir einen Platten einzufangen. Daher sieht man mich doch öfter zu Fuß oder mit der Metro und den Kopfhörern auf dem Kopf. Noch so eine geniale Erfindung.“

Biographie Fredrik Dahlberg

Fredrik Dahlberg ist im gutbürgerlichen Osten von Stockholm geboren und aufgewachsen. Nichts deutete auch nur ansatzweise auf eine Karriere als Tänzer hin. Er verbrachte seine Freizeit lieber mit Hip-Hop Hören und Basketball spielen. Als Kontrastprogramm zu seiner behüteten Kindheit zog er in den Süden der Stadt und begann, sich für Vintage Jazz Musik zu interessieren. Einer seiner Freunde nahm ihn mit zu einer Lindy Hop Tanzstunde. Anfangs tat er sich ziemlich schwer damit, links von rechts und oben von unten zu unterscheiden. Das in ihm schlummernde Talent blieb unentdeckt. Kurz darauf stieß er zu der bekannten Dance Company „Harlem Hot Shots“. Wie war das möglich? Angeblich mit nichts anderem mehr im Kopf (was nicht ganz die Wahrheit ist) und ein bisschen Glück. Mit einer großen Portion Individualität und ständig neuen Ideen bringt er immer wieder frischen Wind in die Szene. Er hat sich im Stepp-Tanz ausprobiert (und tut es immer noch), während er im Lindy Hop, Charleston und im exzentrischen Authentic Jazz zur absoluten Spitze gehört und in sehr kurzer Zeit eine beachtliche Anzahl an Preisen eingeheimst hat. Fredrik braucht glatte Böden und Musik im Stil von Basie. Oft hört man die Zuschauer raunen: „Hat der Mann überhaupt Knochen in seinem Körper?“

Er war Lehrer bei zahlreichen internationalen Events wie „Frankie 100“, „Herräng Dance Camp“, „Camp Jitterbug“, „Swing Crash“ und reist für Auftritte rund um die Welt. Seine Wege führten ihn schon nach Singapur, Griechenland, Litauen, Spanien, Frankreich, Südafrika, Deutschland, Brasilien, Korea, Italien, China, Australien, Mosambik, in die Türkei und die USA. Er ist fester Bestandteil des Puzzle Chicago Swing Dance Studio und ist dort für alles Mögliche zuständig: Unterrichten, DJ, putzen, die Gäste zum Lachen bringen und natürlich tanzen bei jeder Gelegenheit. Fredrik überrascht gerne mit seinen eigenen Move-Kreationen. Noch nie was vom „ass breaker“ oder vom „back breaker“ gehört? Er beansprucht außerdem die Erfindung des „double socks“ für sich – auch wenn alle wissen, dass das nicht ganz korrekt ist. Fredrik ist ein begnadeter Trompeter. Er ist Bandleader in der kleinen Band „The Hornsgatan Ramblers“ (ehemals „Sidewalk Serenaders“) und gehört zum „Morgan Berglund's Quartet“ und der Nachbarschaftsband „The Jazz Bureau“. Manchmal hört er auf den Namen „Handsome Fred“, den er sich mit seinem Faible für seine extravaganten Outfits verdient hat. Alles was er macht hat mit Musik und Tanz zu tun. Er hat sogar früher als Postbote gearbeitet, ganz wie der große Mr. Frankie. Fredrik ist Optimist. In Bezug auf die Zeit und auf alles im Allgemeinen. In seiner Freizeit, die es so gut wie gar nicht gibt, schreibt er Gedichte, zitiert die Godfather-Trilogie und schaut NBA. Neben seiner Muttersprache Schwedisch spricht er fließend Englisch und lernt Portugiesisch. Man kann ihn über den Plattenladen „runtrunt“ kontaktieren, wo er angeblich arbeitet. Ob er dort wirklich arbeitet, ist eine gute Frage. Wir wissen zumindest, dass er dort seine Fußarbeit perfektioniert und seine verrückten Ideen ausbrütet.

by S. Larsson